Für mich ist Abwechslung beim Workout wahnsinnig wichtig, sonst langweile ich mich ohne Ende und verliere schnell die Lust. Aktuell bin ich unglaublich motiviert und trainiere (fast) täglich für eine kurze Einheit. Meine Workouts bestehen meist aus Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, selten verwende ich Kettlebells oder Gewichte. Ich versuche zusätzlich sehr viel zu Fuß unterwegs zu sein, sodass ich mindestens auf 10.000 Schritte am Tag komme. 

Wie sieht meine Workout-Woche aus?

Zweimal in der Woche gehe ich laufen. Hierbei pendel ich zwischen 4 und 6 Kilometern, je nachdem wie lange ich einen Babysitter zur Verfügung habe. Mindestens 3 mal in der Woche mache ich ein Kraftworkout mit dem eigenen Körpergewicht. Mal sind es Fullbody-Workouts, mal Kraft-HIIT’s oder gezielte Übungen für eine bestimmte Körperpartie. Außerdem diszipliniere ich mich aktuell dazu JEDEN ABEND 10-15 Minuten Rückenübungen zu machen. Seitdem ich wieder regelmäßig so viel Sport treibe, fühlt sich mein Rücken viel besser an und die Schmerzen im unteren Bereich der Wirbelsäule sind verschwunden. Jetzt muss ich nur noch meinen dauerverspannten Nacken in den Griff bekommen – und ich dachte, das wird besser wenn ich nicht mehr täglich 8 Stunden am PC arbeite…naja! 

So komme ich auf 5 aktive Tage. Falls ich ein Workout mal nicht schaffe, ist es keine Katastrophe und ich versuche es mit viel Bewegung zu kompensieren. 10.000 Schritte pro Tag bekomme ich durch Laura bzw. den Hund recht schnell zusammen, obwohl ich nicht mal eine Uhr zum Zählen habe. Lediglich mein Handy zählt mit, wenn ich es denn dabei habe 😉 Habt ihr eine Fitnessuhr und welche würdet ihr weiterempfehlen?

YouTube-Videos for the win!

Durch Laura schaffe ich es nicht mehr ins Fitnessstudio, aber mit YouTube kann man ganz prima trainieren. Die Auswahl an Workouts ist unbegrenzt, die Trainer vielfältig und du bist vollkommen frei was Ort und Zeit an geht! Deshalb stelle ich dir mal wieder meine aktuellen Favoriten vor, der letzte Post ist einfach schon viel zu lange her!

  1. Ein richtiges Knaller-Video mit einem 60-Minuten Workout! Ich will ehrlich sein: ich habe es zeitlich noch nie bis zum Ende geschafft, denn 60 Minuten freizuschaufeln ist nur begrenzt möglich! Aber 45 Minuten habe ich schon durchgezogen und es BRENNT!!! Fire on für Bodykiss
  2. Noch einmal Bodykiss, aber in einer kurzen Variante und praktikabel für Wohnungen, da es ohne springende Elemente auskommt: 
  3. Wenn ich gezielte Körperpartien trainiere greife ich oft auf die Videos von Blogilates zurück. Dieses Po-Workout zum Beispiel ist lediglich 5 Minuten lang, aber mein Hintern hat noch NIE so gebrannt nach einem Workout! 
  4. Dieses Video habe ich vor Kurzem per Zufall gefunden und es gefällt mir richtig gut! Probiert habe ich es noch nicht, aber es steht für diese Woche noch auf dem Plan!
  5. Es kann natürlich auch ruhige Workouts geben, diese sind aber nicht weniger anstregend. Yoga with Adriene ist einer meiner liebsten Accounts, wenn es um Yoga-Workouts geht. Da ich kein geübter Yoga-Guru bin verwende ich meist die Anfänger Videos, zumindest solange, bis ich mich bei diesen sicher fühle was die Ausführung der einzelnen Übungen angeht. Dieses Video ist wunderbar für Anfänger, geht 20 Minuten lang und kann ganz easy zu Hause im Wohnzimmer stattfinden! 
    Ich bin sehr gespannt wie euch meine Workouts gefallen! Falls ihr einen tollen Tipp für mich habt, lasst mir doch den Link zum Video in den Kommentaren da! Ich freue mich über jede Inspiration!

3 Comments on Workout-Inspirationen: YouTube

  1. L♥ebe was ist
    10. Januar 2018 at 6:34 pm (2 Wochen ago)

    ohh das sit ja echt eine coole Inspiration meine Liebe!
    neben meinen Laufeinheiten mache ich auch liebend gerne Workouts zuhause: am liebsten mag ich Mddie Morrison Yoga – man denkt immer Yoga sei so easy, aber da kommt man ordentlich ins Schwitzen!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

    Antworten
  2. Julia
    10. Januar 2018 at 12:21 pm (2 Wochen ago)

    Ich verwende auch YuuTube wenn mich mal wieder Awechslung in meiner Workout Routine brauche. Vor allem die fitnessblender Workouts liebe ich!

    Antworten
  3. Lieschen
    10. Januar 2018 at 11:47 am (2 Wochen ago)

    Hallo Jenny,

    tolle Inspirationen, die Du da hast. Das ist sicherlich nicht leicht mal zwischendurch eine Stunde von Kind und Alltag frei zu räumen und sich dann auch noch zum Sport aufzuraffen. Aber anscheinend hast du momentan ja einen ‚Lauf‘ und ich freu mich sehr für Dich! Ich habe den Dezember komplett mit Laufen ausgesetzt und muss nun wieder von ganz vorne anfangen…hmpf… ich finde den Anfang immer so gemein schwer, aber da muss man durch.
    Zum Muskelaufbau mache ich gerne die Videos von Happy and Fit-Fitness: https://www.youtube.com/user/HappyAndFitFitness
    Die haben auch ein 4 Wochen Programm für, oder besser: gegen den Winterspeck. Die Videos sind zwischen 15-20 Minuten lang und es sind auch Ruhetage eingeplant. Ich finde solche Programme richtig gut, weil ich es lästig finde mir mein eigenes Programm zusammen zu stellen. Und Muskelkater hatte ich auch nach jedem Video ganz ordentlich.

    Liebe Grüße,
    das Lieschen

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *