Kleine Anmerkung: Dieser Post sollte eigentlich schon am Sonntag online gehen. Die Betonung liegt auf „sollte“, denn leider ist mir bei Erstellung des Beitrages der Server zusammengebrochen. Deshalb heute verspätet der Sonntags-Post, mit dem ich dir ganz viel Freude wünsche!

Mit Karotten verbinde ich unglaublich leckeres Essen, schon von kleinauf! Als Kleinkind habe ich viel Karottensaft zu trinken bekommen, was meine knackige Bräune erklärte. Später war die Karotte eines der wenigen Gemüsesorten, die ich ohne zu Meckern gegessen habe und glaubt mir, die Anzahl war äußerst gering!

Karotten dinnerbowl lunchbowl karottenpuffer

Nun bin ich um einiges älter (wir wollen an diesem Punkt nicht über die nahende 3 vor meinem Alter sprechen!) und die Auswahl an, in  meinen Augen, essbaren Gemüsesorten ist stetig gewachsen! Die Liebe zu Karotten aber blieb und das nicht nur in Form von Karottenkuchen! Vergangenen Mittwoch hatte ich große Lust auf zwei Dinge: eine leckere Lunch-/Dinner-Bowl und Karotten. Also habe ich beides vereint und eine Dinnerbowl mit Karottenpuffern gezaubert! 

Was kann die Karotte?
Sie enthält:

  • Carotin
  • Vitamin A
  • Vitamin B
  • Vitamin C
  • Vitamin E
  • einige Spurenelemente
  • kaum Fett
  • sehr wenige Kalorien

Damit der Körper das enthaltene Carotin verarbeiten  kann, benötigst du bei der Zubereitung von Karotten immer etwas Fett, denn Carotin ist fettlöslich!

Die Dinner-Bowl
In meine Dinner-Bowl kam dieses Mal grüner Spargel, frische Champignons, Rucola, gedünsteter Brokkoli, rote Spitzpaprika, Frühlingszwiebeln, Kartoffelspalten und selbstgemachte Guacamole. Bei der Dinner-Bowl sind dir keinerlei Grenzen gesetzt und du kannst sie mit deinen liebsten Gemüsesorten füllen. Da die Spargelsaison gerade startet, empfehle ich dir, dich mit grünem oder weißem Spargel auszutoben! 

KAROTTENpuffer Dinnerbowl lunchbowl

Die Karottenpuffer
Die Karottenpuffer sind so easy, dass sie mit Sicherheit sogar mein Bruder hinbekommen würde. Vegan sind sie leider nicht, wobei ich weiß, dass es veganen Quark sowie Ei-Ersatz gibt. Mit diesen Alternativen wären sie auch vegan-tauglich! Die Zubereitungszeit ist auch minimal, sodass du sie nach einem langen Arbeitstag noch schnell in die Pfanne hauen kannst!

Karottenpuffer
Serves 12
Write a review
Print
Prep Time
10 min
Cook Time
10 min
Total Time
20 min
Prep Time
10 min
Cook Time
10 min
Total Time
20 min
Ingredients
  1. 3 große Karotten
  2. 70-100g Dinkelmehl
  3. 30g Haferflocken
  4. 30g Magerquark
  5. 2 Eier
  6. Gewürze
  7. etwas Kokosöl zum Anbraten
Instructions
  1. Die Karotten raspeln und gut ausdrücken, damit sie nicht ganz so feucht sind.
  2. Die restlichen Zutaten mit den Karotten vermischen (am besten mit den Händen arbeiten!).
  3. Ordentlich würzen und kleine Puffer vorbereiten.
  4. Mache sie nicht zu dünn, eher wie Frikadellen!
  5. In einer Pfanne etwas Kokosöl erhitzen und auf mittlerer Stufe die Puffer ausbacken.
Fit and sparkling life http://www.fitandsparklinglife.com/

Einfach oder? Wichtig ist, dass du sie nicht zu dünn machst, sondern eher wie eine Frikadelle behandelst. Machst du sie zu dünn, brennen die Puffer schnell an oder werden zu kross. So haben sie eine ganz wunderbare Konsistenz und sind ein tolles und vor allem nahrhaftes Topping für jede Lunch- oder Dinner-Bowl!

karottenpuffer lunchbowl dinnerbowl

Auch für vegetarische Grill-Abende sind sie eine tolle Alternative. Lege sie allerdings nicht direkt auf den Rost, nicht das sie zwischen den Gittern zerfallen.

Einen schönen Start in die neue Woche!

15 Comments on Dinner-Bowl mit Karottenpuffer

  1. Theresa
    3. Mai 2016 at 11:25 am (1 Jahr ago)

    Liebe Jenny,
    deine Bowl hört sich traumhaft lecker an! Ich liebe Karotten oder bei mir Möhren 😉 sehr und könnte mir jetzt nichts Besseres als diese Puffer zum Mittagessen vorstellen! Vielen Dank für deine Inspiration!
    Liebe Grüße,
    Theresa

    Antworten
    • fitandsparklinglife
      28. April 2016 at 3:57 pm (1 Jahr ago)

      Dankeschön Sophie!

      Antworten
  2. Céline
    27. April 2016 at 10:55 am (1 Jahr ago)

    Wow das klingt einfach super lecker und sieht extrem gut aus : ) Muss ich unbedingt probieren!
    Liebe Grüße,
    Céline von Smultronställen

    Antworten
    • fitandsparklinglife
      28. April 2016 at 3:57 pm (1 Jahr ago)

      Danke Céline <3

      Antworten
  3. Kathi
    26. April 2016 at 6:04 pm (1 Jahr ago)

    Mhhh, lecker, lecker, lecker! Ich liebe ja Puffer, egal woraus. Aber Möhren esse ich auch echt gerne und oft 🙂

    Liebe Grüße
    Kathi
    The constant efforts

    Antworten
    • fitandsparklinglife
      28. April 2016 at 12:27 pm (1 Jahr ago)

      Danke <3

      Antworten
  4. Lolan
    25. April 2016 at 6:17 pm (1 Jahr ago)

    Yummy !
    please follow my blog : YOUNG BLOG

    Antworten
    • fitandsparklinglife
      28. April 2016 at 12:27 pm (1 Jahr ago)

      Lieben Dank Feli!

      Antworten
  5. liebe was ist
    25. April 2016 at 1:45 pm (1 Jahr ago)

    mhh, das schaut wieder sehr gut aus liebe Jenny!
    ich muss gestehen, mit Karotten verbindet mich auch eine Hass-Liebe … roh kann ich sie nämlich gar nicht so gut vertragen, bekomme teilweise Bauchweg davon. gekocht mag ich sie einfach nicht, aber ich liebe dagegen Karottensaft mit ein bisschen Ingwer 😛
    als Puffer kenne ich sie noch nicht. dann sind sie ja gebraten und ich glaube, das könnte mir auch sehr gut schmecken 🙂

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

    Antworten
    • fitandsparklinglife
      28. April 2016 at 12:26 pm (1 Jahr ago)

      Oh das ist ja wirklich komplex bei dir!
      Bin gespannt was du zu den Puffern sagst und ob sich da das „Karotten-Problem“ vielleicht löst 😉
      liebste Grüße!

      Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Dinner-Bowl mit Karottenpuffer

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *