Als ich vor kurzem dieses Foto eines neuen Rezepts für Müsli Bars postete, war das Interesse unglaublich groß. Ich habe damit, ehrlich gesagt, gar nicht gerechnet, gibt es doch so viele Rezepte für Müsliriegel. Doch ich gebe zu, das Rezept ist besonders! Es kommt ganz ohne tierische Produkte aus und ist somit auch für Veganer geeignet.

mueslibars-cleaneating-zuckerfrei

Sobald man sich mehr mit seiner Ernährung beschäftigt und versucht, sich gesund zu ernähren landet man vor allem unterwegs schnell an seinen Grenzen. In den wenigsten Fällen gibt es etwas Nahrhaftes in unmittelbarer Nähe, somit ist die Versuchung  groß nach einem Müsliriegel aus dem Supermarkt zu greifen. Muesli Bars sind doch immer gesund – oder nicht?

mueslibar-clean-eating-pinit

Leider zählen die meisten eher zur Kategorie „oder nicht“, denn sie sind voll mit Zucker, Glukosesirup, Honig und irgendwelchen Substanzen die ich weder tippen noch aussprechen kann! Auch in Anbetracht der Tatsache, dass ich mich bald im Wochenbett befinde, suche ich nach Alternativen die ich für diese Zeit vorbereiten kann. Gerade auch in dieser Zeit sind gesunde Inhaltsstoffe das A und O.

oats-haferflocken-mueslibars

Vor einiger Zeit habe ich dir auf dem Blog gezeigt, wie ich Dattelmus bzw. Sirup selbst herstelle. Da kam mir in den Sinn: warum nicht das Mus für Muesli Bars verwenden? Es ist vollkommen natürlich, schön süß und hat eine tolle goldige Farbe. Meine einzige Befürchtung war, dass die Bars eher „matschig“ statt knackig werden. Aber ich kann dich beruhigen: sie werden schön kross – selbst nach 3 Tagen sind sie noch bissfest!

Cleane und vegane Muesli Bars
Serves 16
Write a review
Print
Prep Time
10 min
Cook Time
30 min
Total Time
40 min
Prep Time
10 min
Cook Time
30 min
Total Time
40 min
Ingredients
  1. 300g Datteln
  2. 50g Aprikosen (alternativ: mehr Datteln)
  3. 30g Kokosflocken
  4. 90g Sonnenblumenkerne
  5. 90g Quinoa, gepoppt
  6. 70g Leinsamen, geschrotet
  7. 70g Rosinen (alternativ: weitere Nüsse oder Aprikosenstückchen)
  8. 150g Haferflocken
Instructions
  1. Die entsteinten Datteln und Aprikosen entweder über Nacht in Wasser einweichen oder mit ca. 400ml kochendem Wasser übergießen und für 5 Minuten köcheln lassen.
  2. Währenddessen alle anderen Zutaten miteinander vermischen.
  3. Nach ca. 5 Minuten die Dattel-Aprikosenmischung zusammen mit dem restlichen Wasser in einen Mixer geben und zu einer cremigen und homogen Masse mixen.
  4. Wer mag kann gerne eine Prise Zimt hinzugeben!
  5. Nun das Mus zu den trockenen Zutaten geben und alles gut vermischen. Ich verwende dafür am liebsten die Hände, da ist es am einfachsten!
  6. Die Masse auf ein Backblech geben und gut festdrücken. Mache die Bars nicht zu dick, aber auch nicht zu dünn, sonst verbrennen sie schnell beim Backen.
  7. Die Riegel für ca. 30 Minuten bei 160°C Umluft backen. Hole sie nach ca. 20 Minuten heraus und schneide sie in Stücke, dann wieder zurück in den Ofen.
  8. Wer mag kann sie nach dem Auskühlen mit ein wenig Bitterschokolade besprenkeln.
Fit and sparkling life http://www.fitandsparklinglife.com/
Ich nehme für das Vermischen fast ausschließlich meine Hände, dann hast du einfach mehr Kontrolle darüber, dass alles gut verteilt ist. Mit einem Esslöffel ist das doch ein wenig komplizierter!

mueslibars

Du kannst die Muesli Bars natürlich auch nach dem Backen Schneiden, allerdings zerfallen sie dann mehr, weil sie eine recht knackige Konsistenz haben. Die Riegel halten unwahrscheinlich lange satt und enthalten dabei nur natürliche Zutaten, was will man mehr von einem Snack?

mueslibars-cleaneating

Falls sie bei dir nach 30 Minuten noch nicht goldbraun sind, lass sie ruhig noch 5-10 Minuten im Backofen. Mein Backofen ist immer recht fleißig was seine Temperatur betrifft, aber ich habe schon oft festgestellt, dass er nicht das Maß der Dinge ist 🙂

Ich habe übrigens ein kleines Backblech verwendet! Es ist ca. 40cm x 28cm und es gibt die Bleche hin und wieder bei Aldi Süd im Angebot. Für das Backen von Muesli Bars sind die einfach perfekt! Wenn du die Bars lieber kleiner magst, bekommst du aus der Masse ca. 20 Stück. Ich mag sie lieber etwas dicker, damit sie nicht so bröselig sind, somit werden es bei mir ca. 16 Stück. Jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Ausprobieren und einen tollen Mittwoch!

 

7 Comments on Cleane & vegane Müsli Bars

  1. Elena
    25. Februar 2017 at 12:28 am (2 Monaten ago)

    Das Rezept hört sich super super gut an!
    Steht diese Woche dann auf jeden Fall auf der To Do Liste 🙂

    Liebe Grüße
    Elena
    http://trainhard-eatwell.com

    Antworten
  2. Lea Christin
    11. Februar 2017 at 6:46 pm (3 Monaten ago)

    Die hören sich ja wirklich super lecker an und sehen auch noch köstlich aus 🙂 Ich mache momentan auch sehr viel mit Datteln und liebe meinen Schoko-Hirse Smoothie am morgen auf Dattelbasis, diese natürliche Süße plus die Konsistenz ist einfach umwerfend! Muss die Müsli Bars unbedingt mal nachbacken!

    Liebst ♥
    Lea Christin

    Antworten
  3. Krisi von Excusemebut...
    11. Februar 2017 at 11:21 am (3 Monaten ago)

    Kannst du mir bitte eine grosse Ladung schicken?????;) Ich liebe Müsliriegel und obwohl sie ja wirklich so einfach zum selbsermachen sind, backe ich sie viel zu selten. Ein leckeres Rezept, der Dattel geschmackt macht sich sicher grossartig in den Riegeln!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Antworten
  4. Vivi
    10. Februar 2017 at 7:03 pm (3 Monaten ago)

    Hui die klingen mal wirklich clean !
    Schauen aber trotzdem wirklich sehr gut au s.)

    Mega <3

    Liebste Grüße,
    Vivi
    Vanillaholica.com

    Antworten
  5. Jessy
    10. Februar 2017 at 6:09 pm (3 Monaten ago)

    Solche Muesli Bars wollte ich auch schon ewig mal ausprobieren, dein Rezept ist notiert und wird bald in die Tat umgesetzt.

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermaedchen

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *