Genügend Protein zu sich zu nehmen ist gar nicht so einfach, wenn man nicht gerne Fleisch isst und Hülsenfrüchte aktuell durch das Stillen tabu sind. Deshalb gibt es bei mir viel Quark entweder in Form von Proats (Protein + Oatmeal), pur mit Haferflocken und Obst oder auch in Form eines Protein-Grießbrei. 

Protein Grießbrei Dinkelgrieß

Grießbrei habe ich erst während der Schwangerschaft wieder für mich entdeckt, was eigentlich ziemlich blöd war, denn ich finde zu einem guten Grießbrei gehört auch Zimt. Man sagt Zimt allerdings eine wehenfördernde Wirkung nach, weshalb man damit vor allem zum Ende der Schwangerschaft vorsichtig sein sollte. Ich habe ihn gegessen, allerdings in einer viel kleineren Portion als ich das sonst tun würde! 

Protein_Grießbrei_Fit_and_sparkling_life_Blog_2

Um Grießbrei anzurühren benötigt man kaum Zutaten. Du kannst ihn mit Weichweizengrieß machen oder in der gesünderen Variante mit Dinkelgrieß. Ich verwende Dinkelgrieß, denn er hält mich einfach viel länger satt als Weizen und passt ins Clean Eating Konzept. Ich muss zugeben, das Kaufen von Dinkelgrieß ist allerdings nicht ganz so einfach wie zuerst angenommen. Ich hatte diverse Drogerie- und Supermärkte durch,  bis ich dann letztendlich bei Edeka fündig wurde. Mit Sicherheit gib es ihn auch bei Alnatura, allerdings ist dieser bei uns nicht gerade um die Ecke. 

Grießbrei_Tulpen_Fit_and_sparkling_life

Meinen Grießbrei rühre ich mit einer 50:50 Mischung aus Wasser und Milch an. Natürlich kannst du auch ausschließlich Milch oder Wasser verwenden. Für alle Veganer funktioniert das Rezept ebenfalls mit handelsüblicher Soyamilch, Nussmilch oder Kokosmilch. Nur mit Wasser angerührt schmeckt mir der Brei zu wässrig, die Milch macht ihn cremiger. 

Protein-Grießbrei
Serves 1
Write a review
Print
Prep Time
5 min
Cook Time
5 min
Total Time
10 min
Prep Time
5 min
Cook Time
5 min
Total Time
10 min
Ingredients
  1. 40g Dinkelgrieß
  2. 200ml Wasser
  3. 100ml Milch
  4. Bourbon Vanille
  5. Süßungsmittel nach Wahl (ich habe 2 TL Honig verwendet)
  6. 1-2 EL Magerquark
  7. Toppings nach Wahl
Instructions
  1. Das Wasser zusammen mit der Milch in einen Topf geben und erwärmen.
  2. Sobald die Flüssigkeit kocht den Grieß langsam (!!) unter ständigem Rühren hinzufügen. Hier musst du wirklich vorsichtig sein, denn kleine Klümpchen entstehen sehr schnell.
  3. Die Masse aufkochen lassen und Vanille sowie Süßungsmittel hinzufügen.
  4. Die Temperatur reduzieren und kurz vor dem Anrichten den Magerquark unterrühren.
  5. Garniere den Grießbrei z.B. mit Zimt oder auch geraspelter Schokolade und Obst.
Notes
  1. Die Menge des Magerquarks richtet sich nach deinem Hunger. Mir reicht morgens meist 1 großer Eßlöffel aus, weil mir die Portion sonst zu üppig wird.
Fit and sparkling life http://www.fitandsparklinglife.com/
Das Rezept geht unglaublich schnell und man benötigt maximal 10 Minuten für alles. Wichtiger Tipp von mir: wenn du dein Obst am Abend vorschneidest musst du am nächsten Morgen nur noch den Brei kochen und alles „zusammenwerfen“. Auch für Mamis eine tolle Alternative um gesund zu frühstücken! So überlebe ich aktuell und schaffe es, mein ausgewogenes Frühstück beizubehalten! Wer keinen Wert darauf legt das Ganze in einer warmen Variante zu essen, kann es natürlich komplett am Vorabend fertig machen. Ich mag mein Porridge oder auch den Grießbrei lieber warm, das schmeckt in meinen Augen einfach besser!

Das Baby wacht gerade schon wieder auf und ich bin unglaublich stolz, dass ich es endlich geschafft habe, dieses tolle und einfache Rezept mit dir zu teilen. Laura stellt den Blog und mich doch vor ganz neue zeitliche Herausforderungen, aber es wäre doch gelacht, wenn wir das nicht auch schaffen!

Hab einen tollen Sonntag!!

1 Comment on Clean Eating: Protein-Grießbrei

  1. L♥ebe was ist
    25. April 2017 at 2:35 pm (5 Monaten ago)

    ein super klasse Rezept meine liebe Jenny!
    seit dem Winter habe ich immer häufiger morgens Frühstücksbreie gegessen, weil sie so schön wärmen. ich nehme immer Dinkelflocken, auch weil die mehr Eiweiß liefern und fettärmer sind. Dinkelgries hab ich allerdings noch nie probiert! das muss ich schleunigst nachholen 🙂

    danke für den super Tipp und eine schöne Woche dir!
    ❤ Tina von Liebe was ist

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *